basket speechbubble
stempelservice.de - zur Startseite

Was ist Scrapbooking – Stempel die man hierzu verwenden kann

Wer gern in Erinnerungen an frühere Reisen oder andere besondere Erlebnisse schwelgt und seine Andenken kunstvoll aufbewahren möchte, dem bietet sich mit dem Scrapbooking eine interessante Möglichkeit. Dabei werden nicht nur verschiedene Materialien und Fotografien kunstvoll gestaltet, sondern auch Stempel mit verschiedenen Motiven eingesetzt. Besonderen Spaß macht es, das Scrapbooking gemeinsam mit Freunden zu betreiben und auch deren Stempel für die Gestaltung zu verwenden.

Was ist Scrapbooking?

Der Begriff Scrapbooking stammt aus dem Englischen. Der Wortteil „Scrap“ steht für Schnipsel, „book“ bzw. „booking“ für Buch. Im übertragenen Sinne handelt es sich also um ein Buch, in das verschiedene Schnipsel eingeklebt werden. Für die Gestaltung dieser Bücher wird spezielles Scrapbooking Papier angeboten. Das amerikanische Unternehmen Stampin’Up! wartet beispielsweise mit einem breit gefächerten Sortiment an Papieren und anderen Materialien für die individuelle Gestaltung der Scrapbooks auf. Die meisten Bastler nutzen ein Fotoalbum, in das sie ihre individuellen Reiseandenken kunstvoll einkleben. Wer seine Erinnerungen gemeinsam mit Freunden verarbeitet, kann sich von den gestalterischen Ideen der anderen inspirieren lassen. Es stellt sich nun aber die Frage, welche Stempel sich für dieses Hobby verwenden lassen.

Scrapbooking mit Motivstempeln

Motivstempel

Motivstempel gibt es mittlerweile in einer sehr großen Auswahl. Einige häufig nachgefragte Modelle - zu denen beispielsweise Lehrerstempel gehören - werden direkt vom Hersteller vorgefertigt, andere individuell erstellt. Dazu muss nur ein übertragbares Motiv online auf dem Portal des Stempelshops hochgeladen werden. Motivstempel werden sehr gern von Kindern, aber auch von Erzieherinnen und Lehrkräften verwendet. Während Kinder sie meist zum Spielen oder Verzieren nutzen, dienen sie Erzieherinnen und Lehrkräften auch als Belobigungsstempel. Immer mehr Designer und Bastler fertigen übrigens eigene Motivstempel und bieten diese dann zum Kauf an.

Vorteile

  • Modelle aus Kunststoff besitzen meist ein integriertes Stempelkissen
  • Sowohl im Set als auch einzeln erhältlich
  • Individuelle Gestaltungsmöglichkeit
  • Geringes Gewicht

Nachteile

  • Stempel meist sehr klein und liegen deshalb eventuell nicht so gut in der Hand
  • Stempel aus Holz benötigen separates Stempelkissen

Zur Aufbewahrung wird eventuell ein Stempelkarussell benötigt

Clearstempel für das Scrapbooking

Clear Stamps

Clear Stamps bzw. Clearstempel bestehen aus einer Siliconstempelplatte und einem Acrylblock. Die Stempelplatte wird vor der Benutzung von der Folie abgenommen und auf den Acrylblock geklebt. Wird das Motiv nicht mehr benötigt, lässt es sich problemlos wieder entfernen und gegen ein anderes austauschen. Clear Stamps werden sehr oft im Set angeboten. So haben Sie beispielsweise die Möglichkeit, verschiedene Katzen-, Blumen- oder auch Hochzeitstempelmotive einzusetzen.

Werden Kinder bei der Benutzung der Stempel beaufsichtigt, so können auch die Kleinen schon den Umgang mit diesen Stempeln üben. Erwachsene nutzen Clear Stamps sehr gern zum Scrapbooking, aber auch zum Verschönern von Einladungen, Tischkarten und dergleichen mehr. Besonders beim Scrapbooking lassen sich viele verschiedene Stempelmotive nutzen. Wer seinen letzten Urlaub beispielsweise am Meer verbracht hat, wird sich vielleicht für maritime Stempelmotive entscheiden. Andere wiederum, die gern in ihrem Garten werkeln, entscheiden sich vielleicht für Blumen- oder Vogelmotive.

Vorteile

  • Stempelplatten sind jederzeit bequem austauschbar, können aber auch wiederverwendet werden
  • Große Motivauswahl
  • Einfache Befestigung der Stempelplatte
  • Zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten

Nachteile

  • Stempelgriffe müssen meist separat erworben werden
  • Sind für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet, da diese die abnehmbare Stempelplatte oder einen kleinen Acrylwürfel verschlucken könnten

Aufgrund der geringen Größe liegen die Stempel bei manchem nicht so gut in der Hand.

Prägestempel/Embossing Stempel

Das Embossing Stempeln ist aus dem Scrapbooking hervorgegangen. Auch hier gibt es eine große Auswahl an individuell erstellten Stempelmotiven. Wer ein ruhiges Händchen hat, kann diese Stempel auch selbst anfertigen. Die meisten Embossing- bzw. Prägestempel werden mittlerweile aus Kunststoff hergestellt. Die Stempelplatte kann sowohl aus hartem Kautschuk als auch aus weichem Silikon bestehen. Im Gegensatz zum herkömmlichen Stempeln ist das Embossing allerdings etwas umständlicher, bietet aber gerade beim Scrapbooking auch wesentlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten.

So fertigen Sie einen Embossing Stempelabdruck

Um einen Abdruck anfertigen zu können, benötigen Sie spezielle Embossing Stempelkissen, Embossing Puder in unterschiedlichen Farbgebungen, Reinigungsflüssigkeit für die Stempelplatten, ein Heißluftgerät oder einen Toaster (keinesfalls einen Föhn) und natürlich Ihr Scrapbook.

Im ersten Schritt wird der Stempel mehrmals vorsichtig in das Embossing Stempelkissen eingedrückt. Diese „Stempelfarbe“ ist eine Art Klebstoff, welcher nur langsam aushärtet. Danach wird der Stempel an der gewünschten Stelle in das Scrapbook gedrückt und sodann an die Seite gelegt. Jetzt wird das farbige Embossing-Pulver auf das Stempelmotiv gestreut. Überschüssiges Pulver wird mit einem gefalteten DIN A4-Blatt in das Pulverdöschen zurück geschüttet. Das Pulver bleibt auf dem Motiv haften und wird nun mit einem Heißluftgerät oder einem Toaster erwärmt. So gehen die einzelnen Bestandteile eine Verbindung ein. Gerade für das Scrapbooking ergeben sich mit den Embossing Stempeln sowie den unterschiedlichen Pulvern viele Gestaltungsmöglichkeiten.

Vorteile

  • Durch die Verwendung unterschiedlicher Motive und verschiedenster Pulver ergeben sich nahezu unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten
  • Überschüssiges Pulver kann wiederverwendet werden
  • Eignen sich zur Verzierung von Holz- und Papierwaren

Nachteile

  • Bestempelte Papiere dürfen nicht gefaltet werden, da der Kunststoff sonst brechen kann
  • Das Procedere ist etwas umfangreicher als beim herkömmlichen Stempeln
  • Weitere Hilfsmittel (Heißluftgerät, Toaster) werden benötigt
  • Embossing Pulver wird in unterschiedlichen Körnungen angeboten, nicht jedes Pulver mit Glitzerpartikeln haftet auf allen Klebern

Stempel selber basteln

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, Stempel selbst zu basteln. Wahrscheinlich wird sich fast jeder an die Kartoffelstempel erinnern, die er im Kindergarten oder in der Grundschule selbst geschnitzt hat. Aber natürlich gibt es noch einige weitere Möglichkeiten, eigene Stempelmotive zu kreieren.

Einen eigenen Stempel können Sie beispielsweise aus einem Korken und Streudeko selbst herstellen. Kleben Sie dazu die Streudeko auf eine glatte Seite des Korkens. Eventuell müssen Sie von diesem zuvor ein kleines Stück abschneiden, um eine gerade Klebefläche zu erhalten. Pressen Sie dann die Streudeko stark an und lassen den Klebstoff etwas trocknen.

Einfache Stempel können Sie auch aus Moosgummi und Steinen oder Holzbausteinen fertigen. Tragen Sie dazu das gewünschte Stempelmotiv auf ein Stück Moosgummi auf und schneiden es aus. Dieses kleben Sie dann auf einen sauberen Stein oder eine der beiden großen Flächen des Holzstückes.

Vorteile

  • Ganz individuelle Motive realisierbar
  • Schnell einsetzbar
  • Bei Jung und Alt sehr beliebt

Nachteile

  • Zum Aufzeichnen und Ausschneiden der Motive wird etwas Geschick benötigt
  • Stempel sind meist nicht lange haltbar
  • Stempelfarbe haftet unterschiedlich stark

Kommentar schreiben