Wareneingangsstempel

Für ein wirtschaftlich agierendes Unternehmen steht unter anderem der Aspekt der Pünktlichkeit im Vordergrund des eigenen Handelns. Nur wenn die bestellten Waren pünktlich im eigenen Lager eingehen, kann ein wirtschaftlich agierendes Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben.

Der Eingang der bestellten Waren wird oftmals mittels eines Wareneingangsstempels erfasst. Ein klassischer Wareneingangsstempel dokumentiert in der Regel neben dem Datum der Anlieferung auch den Namen des Prüfers. Mittlerweile werden auch Wareneingangsstempel angeboten, welche neben dem Zustand der gelieferten Waren auch den Zustand der jeweiligen Verpackungen dokumentieren. Gleichzeitig kann mittels eines Wareneingangsstempels angegeben werden, ob die eingetroffene Lieferung den quantitativen Ansprüchen gerecht werden konnte oder ob es zu Beanstandungen gekommen ist.

Wareneingangsstempel in verschiedenen Ausführungen

Basierend auf den unterschiedlichen Anforderungen der zukünftigen Anwender werden die Wareneingangsstempel in verschiedenen Ausführungen angeboten. Die meisten Anwender bevorzugen einen herkömmlichen Holzstempel. Die Vorzüge eines Holzstempels können jedoch nur dann genutzt werden, wenn ein Stempelkissen vorhanden ist. Wer auf den Einsatz eines separaten Stempelkissens verzichten möchte, sollte die Anschaffung eines Stativstempels in Erwägung ziehen. Da bei einem Stativstempel das Stempelkissen bereits ab Werk integriert ist, kann der Aspekt der Effizienz als ein wesentlicher Vorteil angesehen werden. Besonders beliebt ist auch der Stempelautomat. Hierbei handelt es sich ebenfalls um eine selbstfärbende Ausführung des Wareneingangsstempels.

Die Internetseite www.stempelservice.de stellt den zukünftigen Anwendern die im Vorfeld erwähnten Ausführungen eines Wareneingangsstempels zur Verfügung. Das entsprechende Zubehör wird ebenfalls angeboten.