basket speechbubble
stempelservice.de - zur Startseite

Clear Stamps – die transparente Alternative zum klassischen Stempel

Wer sich auch nur ansatzweise mit kreativem Gestalten in verschiedenen Varianten befasst, wird früher oder später mit den Artikeln aus dem Bereich der Clear Stamps konfrontiert. Diese sehen auf den ersten Blick nicht nur interessant aus, sondern lassen sich zudem in diversen Einsatzbereichen nutzen. Egal, ob im Kindergarten oder im Zuge einer „erwachsenen Bastelrunde“: Clearstamps sind aus dem kreativen Bereich nicht mehr wegzudenken. Sie werden mittlerweile in etlichen Variationen angeboten und beschränken sich längst nicht mehr auf rein florale Muster und Designs.

Hier gilt es, ein wenig zu recherchieren.

Verschiedene Einsatzbereiche für Clear Stamps – grenzenlose Möglichkeiten und fantasievolle Muster

Kaum haben sich kreative Menschen mit der Vielfalt der Ihnen zur Verfügung stehenden Clear Stamps befasst, sprudeln die Ideen nur so aus ihnen heraus. Allein schon die Vielfalt der Designs zeigt, dass die Clearstamps wirklich überall eingesetzt werden können. Unter anderem eignen sich die kleinen und größeren Stempel dazu,…:

  • Post- und Grußkarten aller Art
  • Dekoelemente
  • Bilder

und viele weitere Accessoires, beispielsweise sogar selbstgemachte Buttons, zu verschönern. Zudem ist das Handling so einfach, dass es problemlos auch von kleineren Kindern -am besten dennoch mit Hilfe von Erwachsenen- ausgeführt werden kann.

Ein besonderer Vorteil der Clear Stamps liegt jedoch auch in deren individueller Gestaltung. Auch wenn die groben Linien zunächst natürlich durch den Stempel an sich vorgegeben sind, bedeutet dies nicht, dass die Clear Stamps nicht, nachdem der Abdruck getätigt wurde, noch weiter individualisiert werden könnte. Egal, ob hier mit Bunt- oder Filzstift, mit Wasserfarben oder Glitzer gearbeitet wird: ein derart verzierter Clearstamp wird unweigerlich zum Eyecatcher für jeden, der sich das betreffende Dokument oder Accessoire näher anschaut.

Mittlerweile greifen auch viele Lehrer zu den Clear Stamps und haben sich von den klassischen Holzstempeln abgewandt. Das Augenmerk liegt hierbei nicht nur auf den wunderschönen Motiven, die Schülerinnen und Schüler für gute Leistungen belohnen können, sondern auch auf einer unkomplizierten Reinigung und der Möglichkeit, Farben vergleichsweise schnell zu wechseln.

Was halten eigentlich Blogger von den Clear Stamps?

In einer Zeit, in der Blogs, die sich mit Basteln und kreativen Arbeiten im Allgemeinen befassen, aus der Welt des Internet nicht mehr wegzudenken sind, war es klar, dass auch die Clearstamps hier schnell von sich reden machen würden. Immerhin handelt es sich um äußerst beliebte Produkte, die von Influencern gern ausprobiert werden.

Auch Antonia von Filofanatic hat die Stamps in der Vergangenheit schon ausprobiert und erwähnt vor allem die Vorteile beim künstlerischen Gestalten im Vergleich zum Holzstempel. Zudem seien sie leicht zu reinigen und man könne aufgrund der transparenten Gestaltung „…wunderbar sehen, wohin man stempelt.“. „Das ermöglicht mehr Kontrolle.“ sagt sie, „außerdem gibt es eine wesentlich größere Auswahl an Motiven.“ Der Abdruck sei somit am Ende meist ordentlicher und sauberer.

Viele Motive und geringe Kosten

Jeder, der sich für Stempel bzw. direkt für Clearstamps interessiert, bemerkt schnell, dass es sich hierbei um ein vergleichsweise günstiges Hobby handelt. Der großen Motivauswahl steht eine übersichtliche Grundausstattung und maximaler Nutzerkomfort gegenüber. Für die Nutzung der Clearstamps werden lediglich:

  • die gewünschten Motive
  • ein entsprechend in der Größe angepasster Acrylblock
  • Stempelfarbe

benötigt. Die Clearstamps sind selbstklebend. Sie werden also ohne separaten Klebstoff auf den Block geklebt. Das Ergebnis ist ein sauberer Stempelabdruck im Mix mit klaren Linien und -je nach Motiv- detailreichen Bildern.

Clearstamps im Set – einschlägige und individuelle Motive

Die meisten Clearstamps kommen in der heutigen Zeit im Rahmen von Karten…:

  • zur Hochzeit
  • zum Geburtstag
  • zu Jubiläen

zum Einsatz. Vor allem auch die Motive rund um das Thema „Liebe“ sind hier aus der Riege der Clearstamps nicht mehr wegzudenken. Egal, ob Herzen, Blumen oder gar ganze Sprüche: wer einen lieben Menschen nachhaltig beeindrucken möchte, ist hier so gut wie immer auf der sicheren Seite. Wichtig ist es dennoch immer, das Design an den jeweiligen Anlass anzupassen. Wichtig ist es, eine Karte oder eine Grußbotschaft entsprechend nicht zu „überladen“, sondern stattdessen eine Lösung zu finden, die zwar auffällt, aber nicht den Rahmen sprengt.

Clearstamps, die sich zwar in der Packung befanden, die Sie momentan jedoch nicht benötigen, können Sie übrigens hervorragend, beispielsweise in Klarsichtfolien, lagern. Ohne den Acrylblock sind die Stempelflächen sehr dünn und erlauben daher eine gute Organisation. Vergessen Sie auch nicht, die benutzten Clearstamps nach der Nutzung abzuspülen. Am besten eignet sich hierfür, sofern die Farbe noch nicht getrocknet ist, klares Wasser mit ein wenig Spüli. Mit ein wenig Pflege gewährleisten Sie damit eine lange Haltbarkeit der Stempel.

Voll im Trend: Clearstamps im Scrapbook

Wer sich im Laufe der letzten Monate ein wenig mit kreativen Hobbys auseinandergesetzt hat, kam an einem nicht vorbei: am Scrapbook. Sowohl Kinder als auch Erwachsene nutzen das Scrapbook mittlerweile, um sich mit Hinblick auf Bastel- und andere Kreativarbeiten auszutoben und sich die Zeit zu vertreiben. Für die einen stehen hier klassische Muster, für die anderen eher ausgefallene Kreationen im Vordergrund. Das Scrapbook ist auch eine ideale Möglichkeit, einen neuen Clearstamps-Satz auszuprobieren. Egal, ob als Rahmen um eine Bastelei oder eine Skizze oder zentral in der Mitte des Blattes: Clearstamps in einem Scrapbook geben so gut wie immer ein harmonisches Bild ab. Zudem sollten Sie mit Hinblick auf die mit ihnen verbundenen Möglichkeiten nicht unterschätzen. Der „richtige“ Stempel an der „richtigen“ Stelle kann manchmal dafür sorgen, dass eine Seite noch ansprechender daherkommt und harmonisch wirkt.

Fazit: Clear Stamps werden immer beliebter

Basteltrends kommen und gehen in der Regel. Der Hype um die Clear Stamps ist jedoch nach wie vor ungebrochen. Daher erklärt es sich von selbst, dass mittlerweile nicht mehr nur neutrale, sondern auch spezifische Motive, wie beispielsweise Sondereditionen zu den jeweiligen Jahreszeiten, angeboten werden. Die ideale Möglichkeit also, sich einen breit angelegten Fundus für gemütliche Bastelnachmittage zuhause zu sichern. Gerade dann, wenn Sie sich immer über vergleichsweise globig wirkende Holzstempel geärgert haben, sind die Clear Stamps eine willkommene und gleichzeitig optisch ansprechende Alternative.

Aufgrund der Beliebtheit der Clearstamps ist davon auszugehen, dass sich die Bandbreite der Muster und Motive auch in Zukunft noch stark erweitern wird. Es lohnt sich also definitiv immer, die Augen nach neuen Designs offen zu halten.

Kommentar schreiben